Interview mit den Final-Teilnehmern

In einem würdigen Finale des FM.Z Cups 2017 behielten die Sauerland Kickers mit 2:1 die Oberhand über TNDO United. Wir trafen die beiden Kontrahenten nach dem Spiel zu Interview:

Sauerland Kickers – Sieger des FM.Z Cups 2017

sauerland-kickers

FM.Z: Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg! In einem starken Teilnehmerfeld aus 32 echten Gegnern als Sieger hervorzugehen – wie fühlt sich das an?

Sauerland Kickers: Ich freue mich total – weil es darum ging, einen „echten“ Mitspieler zu besiegen und nicht nur eine KI. Deshalb war auch die Herangehensweise mit meiner Taktik eine andere, als bei einem „normalen“ FM-Save. Dazu kommt noch der Punkt, dass alle denselben Kader und somit gleiche Voraussetzungen hatten. Da war es schon spannend zu sehen, welche „Philosophien“ die anderen Mitspieler so haben.

Wie war dein Ansatz gegen die unterschiedlichen Philosophien? Hast du dich angepasst – oder darauf vertraut, dass sich dein Matchplan durchsetzt?

Sauerland Kickers: Eine Mischung aus beidem. Vor dem Turnier habe ich mir überlegt, wie wohl die meisten mit Hoffenheim spielen würden und bin da von einem 4-2-3-1 (oder einer Variation davon) ausgegangen. Dann war die Überlegung, wie man so eine Formation am effektivsten aushebeln könnte. In meine Überlegung mit rein gespielt hat auch, dass ich recht oft lese, dass man im Football Manager mit einer Dreierkette nicht erfolgreich agieren könne. Da ich nicht wusste, wie meine Mitspieler agieren (z.B. auf Konter oder auf Ballbesitz), ging es auch darum, eine Taktik zu erstellen, die mit beiden Ansätzen fertig wird und die man dann nötigenfalls während des Spiels noch weiter anpassen kann.

Man sagt, dass man vor allem aus Niederlagen Lehren ziehen kann. Nun hast du das Turnier gewonnen. Gibt es dennoch etwas, das du für zukünftige Duelle mit menschlichen Spielern mitnimmst?

Sauerland Kickers: Definitiv! Immer einen Plan B haben. Wenn Brema FM im Viertelfinale ihre Taktik beibehalten hätten, mit der sie innerhalb weniger Augenblicke zwei Tore gemacht haben…Ich hab keine Ahnung, wie er da geändert hat, aber da hätte ich nicht kontern können. Ich war mir wohl, auch wegen des Zwei-Tore-Vorsprungs, etwas zu sicher… So eine Situation habe ich gegen KI-Teams noch nie gehabt. Ausgecoacht zu werden ist kein schönes Gefühl ;D

Wenn das schon der Sieger sagt … 🙂

Sauerland Kickers: Ich habe ja auch ein wenig Glück gehabt 😉 Insgesamt zwei Tore (u.a. das Siegtor in der Verlängerung gegen Brema) geschossen, die staaaark abseitsverdächtig waren…

Glück gehört wohl dazu. Trotzdem: Siehst du dich für das kommende Turnier als Favorit? Immerhin gehörst du zu den wenigen Teilnehmern dieses jungen Formats, der jetzt aus der Masse heraussticht…

Sauerland Kickers: Favorit? Nee, echt nicht! Wenn ich die Ergebnisse der anderen Spiele so sehe, war es alles recht knapp und so manches Spiel hätte auch einen anderen Sieger haben können… Ich hatte Glück – und eine Taktik, die funktioniert hat. Das alleine macht mich nicht zu einem Favoriten, denn Glück hält dummerweise nicht ewig an.

Wir werden es sehen – spätestens beim FM.Z Cup 2018. Danke für das Interview – und feier schön!

Ich hab zu danken 🙂

 

TNDOTNDO United 1848

FM.Z: Erstmal herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz im FM.Z Cup. Was überwiegt nach dem Spiel – der Stolz, es in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld so weit geschafft zu haben oder die Enttäuschung über die Niederlage?

TNDO: Ich finds super, es bis hierher geschafft zu haben. Eigentlich war meine Teilnahme vor allem Tunis Glub geschuldet, mit dem ich schon hunderte Stunden Multiplayer gespielt habe. Er hatte sich zuerst gemeldet und wir hatten gedacht, dass wir vielleicht aufeinander treffen würden. Ich hatte allerdings nicht damit gerechnet, so weit zu kommen.

Umso grandioser der Erfolg. Wie war deine Herangehensweise, da es vornehmlich gegen echte Spieler ging? Hast du öfter taktische Änderungen vorgenommen – oder darauf vertraut, dass sich dein Matchplan durchsetzt?

TNDO: Eigentlich so wie immer. Spiele Systeme, die du kennst, die du magst und passe sie auf die Mannschaft an. Der Gegner und die Spieler waren ja dieselben, es unterschieden sich nur taktische Nuancen. Bis auf das Finale war ich praktisch nicht gezwungen bis auf kleine Änderungen von meinem Grundsystem abzuweichen. Im Finale musste ich halt auf den Gegner reagieren, was letztlich auch zum Ausgleich führte.

Gibt es Erkenntnisse, die du für den FM.Z Cup im kommenden Jahr mitnimmst? Und: Siehst du dich mit dem 2. Platz im Rücken als einen der Favoriten?

TNDO: Favorit lässt sich schwer sagen. Dazu ist der Faktor Zufall im Fußball zu groß. Natürlich setzt man sich in 9 von 10 Fällen durch, wenn man besser ist in Sachen Taktik. Aber den einen Fall gibt es halt auch. Was ich gesehen habe war eine große Bandbreite an Formationen und Vorgehensweisen. Highlight für mich war die Formation und Taktik meines Finalgegners, die perfekt gegen meine eigene passte und mich zu großen Änderungen zwang. Des Weiteren überraschte mich die wenig defensive Ausrichtung in den Spielen. Es wurde tatsächlich eher riskant als abwartend gespielt, was Konterteams zugute kommen dürfte (und was mein Matchplan unter anderem beinhaltet hat).

Vielen Dank für das Interview! Man sieht sich spätestens beim nächsten FM.Z Cup 🙂

Newsticker zum Halbfinale

07.10.2017 +++ Der zweite im Bunde: Der Finalgegner für TNDO steht fest! Ebenfalls mit 2:0 ziehen die Sauerland Kickers ins Endspiel ein. +++ Glücklich im Sauerland: Der Finaleinzug wurde in einem sehr offenen Spiel klargemacht, das keinen klaren Sieger verdient hatte. Der Trainer: „Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden, am Ende waren wir die glücklicheren.“ +++

04.10.2017 +++ Finale oho: Dank einer starken Defesivleistung gegen den FC Bönen zieht TNDO mit 2:0 ins Endspiel ein. +++ 169 Jahre: So lange muss TNDO United 1848 schon auf einen Titel warten. Mit dem Einzug ins Finale verbinden die Fans die Hoffnung, dass sie das 170jährige Jubiläum im kommenden Jahr nicht erleben müssen. +++ Hinten hui, vorne pfui: Vor dem Finale plagen TNDO Offensivsorgen. Die Chancenverwertung war trotz des 2:0-Erfolgs unterirdisch. Der Trainer: „Ein Glück ist der Demirbay da abgeklärter und hat mit einem Doppelpack im Alleingang meine Mannschaft ins Finale geschossen.“ Doch reicht eine formstarke Offensivkraft aus? +++

Das Halbfinale startet!

Der FM.Z Cup 2017 tritt in seine heiße Phase: Das Halbfinale steht an. Die Spiele finden bis zum Donnerstag, 05.10.2017 statt.

Im ersten Spiel trifft der Bodes FC auf die Sauerland Kickers. Die Kickers wussten im bisherigen Turnierverlauf zu überzeugen und gehen leicht favorisiert in die Partie. Dass der Bodes FC jedoch auch gegen dominante Teams als Sieger vom Platz gehen kann, bewiesen sie im Viertelfinale, als sie durch einen Standard Titelverteidiger Brunneros nach Hause schickten.

Den zweiten Finalplatz spielen der FC Bönen und TNDO United 1848 unter sich aus. Mit seinem Halbfinaleinzug hat der FC Bönen die Diskussionen um eine Modus-Änderung weiter befeuert, war er doch ursprünglich bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Nur durch ein Vakuum im Achtelfinale erhielt er eine zweite Chance – und wusste sie bislang souverän zu nutzen. Für TNDO hingegen gilt es im Halbfinale die bisher souveränen Leistungen zu bestätigen. Nach einem Freilos in der ersten Runde wurden die folgenden beiden Spiele jeweils mit zwei Toren Unterschied gewonnen.

Allen Halbfinalisten wünsche ich gute und packende Spiele!

Newsticker zum Viertelfinale

30.09.2017 +++ Halbfinale komplett: Titelverteidiger Brunneros muss sich trotz Überlegenheit mit 0:1 im Viertelfinale geschlagen geben. Im Match gegen den Bodes FC genügt dem Herausforderer eine erfolgreiche Standardsituation, um seine starke Defensivleistung zu vergolden. Im Halbfinale warten die Sauerland Kickers. +++

29.09.2017 +++ Vollgasfußball: In einem hochklassigen Viertelfinale mit großen Chancen und offenen Visier setzt sich der FC Bönen mit 3:2 n.V. gegen AU Jumano durch. Im Halbfinale wartet nun TNDO. +++

27.09.2017 +++ Viertel- & Halbfinale: Die ausbleibenden Spiele des Viertelfinals finden bis Samstag statt; das Halbfinale schließt sich dann nahtlos an. +++

23.09.2017 +++ Verlängerung: Das mit Spannung erwartete Viertelfinal-Duell zwischen den Sauerland Kickers und dem Brema FM wurde erst in der Verlängerung entschieden. Dank Kramarics Treffer in der 109. Minute konnten die Sauerländer die hochklassige Partie für sich entscheiden und ziehen ins Halbfinale ein. +++

21.09.2017 +++ Arbeitssieg: Mit einem 2:0-Erfolg gegen Hamburg sichert sich TNDO als erstes Team die Teilnahme am Halbfinale. +++ Nachholspiel: Im letzten Achtelfinale bezwingt FC Bönen nach Verlängerung Bemake mit 3:1. Im Viertelfinale trifft Bönen nun auf AU Jumano. +++

Newsticker zum Achtelfinale

16.09.2017 +++ Auf dem Bodes der Tatsachen: Juve 2004 unterliegt einem konterstarken Bodes FC im Elfmeterschießen. +++ Vorbeigeschneit: Snow Hill scheidet nach 1:3 gegen TNDO aus dem FM.Z Cup aus. +++ Ansteigende Form: Titelverteidiger Brunneros bezwingt den SC Kaliumchlorid mit 3:1 und steht im Viertelfinale. +++ Nachholspiel: Das letzte Achtelfinalspiel zwischen Bemale und FC Bönen findet voraussichtlich am Donnerstag statt. +++

13.09.2017 +++ GEWINNSPIEL: Instant Gaming verlost ein Spiel deiner Wahl! Hier gehts zur Teilnahme. +++ Viertelfinale gebucht: Mit den heutigen Siegen sicherten sich Brema FM, FC Hamburg 90, AU Jumano und die Sauerland Kickers als erste das Ticket fürs Viertelfinale. +++ Elferpech: In der ersten Runde setzten sich die Lehnerbuam noch im Elferschießen durch, im Achtelfinale nun zogen sie in der Lotterie den kürzeren. Servus! +++ Souverän: Auch sein zweites Spiel konnte der Brema FM mit zwei Toren Unterschied gewinnen. +++ Gutes Pferd: Auf ein knappes Weiterkommen in Runde 1 folgt für die AU Jumano ein Sieg im Elfmeterschießen im Achtelfinale. +++ Nachrücker: Der FC Bönen gewinnt gegen den Reiffbrian BvB und zieht damit nachträglich ins Achtelfinale ein. Judge Holden hatte seinen Platz an Bönen abgegeben. +++

Das Achtelfinale startet!

Das Teilnehmerfeld hat sich in der 1. Runde halbiert – nun steht das Achtelfinale an. Der Zeitraum für die Spiele beginnt ab sofort und läuft bis kommenden Sonntag, 17.09.2017.

Bitte vereinbart wie gewohnt eure Partien und meldet im Anschluss euer Ergebnis über das Formular. Gerne könnt ihr dort auch Links zu euren Highlightvideos, Screenshots sowie Stimmen zum Spiel hinterlegen. Ich füge dann alles entsprechend auf der Seite zum Spiel ein.

Da ein Platz im Achtelfinale nicht besetzt werden konnte, erhalten die beiden Teams, die in der 1. Runde im Elfmeterschießen ausgeschieden sind, eine zweite Chance. Der Sieger des Duells Reiffbrian BvB gegen FC Bönen (Judge Holden ließ Bönen den Vortritt) trifft dann auf Bemake.

Allen verbleibenden Teams wünsche ich spannende Duelle und viel Erfolg!

Tery

 

News-Ticker: 1. Runde

10.09.2017 / Die vier Partien der ersten Runde, die bislang noch nicht gespielt wurden, dürfen gerne heute noch ausgetragen werden. Ansonsten werden die Teilnehmer, die sich nicht zurückgemeldet haben, disqualifiziert. Melden sich beide nicht, nimmt eine Mannschaft, die in der ersten Runde im Elfmeterschießen ausgeschieden ist, den Platz im Achtelfinale ein.

Bei Fragen meldet euch gerne 🙂

09.09.2017 +++ Krimi: Bodes FC und Judge Holden liefern sich ein spannendes Duell. Am Ende entscheidet das Elfmeterschießen: 6:5. +++ Aus 4 mach 8: Juve 2004 gewinnt mit 4:1 gegen OTC Gera und steht im Achtelfinale. Die Tore im Video! +++ Kurzer Heimweg: Gastgeber Tery Whenett FC scheitert in der 1. Runde mit 1:2 an Snow Hill United. Zu den Interviews nach dem Spiel. +++

08.09.2017 +++ Frisch am Start: Bemake ersetzt PMSC 96 und trifft in der ersten Runde auf Alt+F4. +++

07.09.2017 +++ Spannende Mischung: Titelverteidiger Brunneros trifft im Achtelfinale auf den SC Kaliumchlorid. Außerdem empfängt Adler United Jumano den SV Lehnerbuam. +++ Verletzungspech: PMSC 96 scheidet ohne gegnerische Einwirkung aus dem Turnier aus. Will jemand einspringen? +++ Terminfindung: Die 1. Runde wird bis Samstagabend verlängert +++

06.09.2017 +++ Ausgebraust: Nuka Frankfurt unterliegt gegen die Sauerland Kickers mit 0:2. +++ Greenwashing: Brema FM und FC Karneol treten im Achtelfinale mit neuem Logo an. +++ Be social: Wer Facebook- oder Twitter-Account auf seiner Team-Seite verknüpfen will (siehe Beispiel), reiche die entsprechenden Links bitte bei der Turnierleitung ein. +++

05.09.2017 +++ Lotterie: Im ersten Elfmeterschießen des Turniers gewinnt Titelverteidiger Brunneros gegen Reiffbrian. Nach 120 Minuten stand es 3:3. +++ Gebucht: Als erstes Achtelfinal-Duell steht FC Hamburg 90 gegen FC Karneol fest. Beide haben sich mit zwei Toren Differenz durchgesetzt. +++ Sportschau: Highlightvideos der Partien können auf Wunsch auf der Seite eingebaut werden. Ladet die Videos auf YouTube hoch oder schickt sie mir. +++

04.09.2017 +++ Startschuss: Die ersten Mannschaften sind ins Turnier gestartet. +++ Neuankömmling: „Kartoffel Püreeus“ ersetzt „1 Team“ +++ Favoritenschreck: FC Karneol schaltet Vorjahresfinalist Rapid Lübeck aus +++